Dieses heutige Privathaus beherbergte von 1537 bis 1582 das städtische Hospital.

Zu dieser Zeit waren Hospitäler nicht nur Krankenhäuser im heutigen Sinn, sondern auch dauerhafte Pflegeeinrichtungen für alte Menschen. Finanziell wurde das städtische Hospital vom Grafen, der Stadt und der katholischen Kirche getragen.

Als Wächtersbach aber 1543 protestantisch wurde, die katholische Kirche evangelisch wurde und damit kein katholischer Pfarrer mehr hier Dienst tun konnte, versiegte die Geldquelle der katholischen Kirche. Einige Jahre später wurde das Geld knapp, und so musste das Hospital schließen.

Im Jahr 1885 wurde dann mitten in der Altstadt von der Wächtersbacher Fürstin Augusta nochmals ein Hospital gegründet, das bis 1913 seinen Dienst tat.

 

 

Allgemeines zur Stadt Wächtersbach

 

Übersichtsplan mit weiteren Sehenswürdigkeiten in der Nähe: